Bioresonanz

Regulation mit natürlichen Frequenzen

Bioresonanz

Mit der Schwingungsmedizin, besser bekannt als Bioresonanz, existiert eine weitere Therapieform, mit der die Ursache einer gestörten Körperfunktion entdeckt und die Funktion wieder ins Gleichgewicht gebracht werden kann.

Bereits vor 40 Jahren legte Paul Schmidt durch seine Entdeckungen den Grundstein für die heutige „Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt“. So wie das Sonnenlicht mit einer definierten Frequenz die Bildung von Pigmenten oder Vitamin D anregt, suchte und fand er Frequenzen, die sich für eine regulative Einwirkung auf den gesamten Körper von Mensch und Tier anwenden lassen.

Jedes gesunde Organ/Organsystem schwingt auf einer charakteristischen Frequenz. Ist diese gestört, zeigt das Bioresonanzgerät diese Störung an. So lassen sich bereits sehr feine Unstimmigkeiten im Körper unserer Tiere aufdecken und frühzeitig sehr individuell behandeln. Das gestörte Organ „lernt“ wieder „richtig“ zu schwingen. Neben Unverträglichkeitsreaktionen und Allergien lassen sich sehr viele weitere Erkrankungen von Hund, Katze und Pferd mit dem Bioresonanzverfahren erkennen und behandeln.

Gern erkläre ich Ihnen, ob diese Behandlung für Ihr Tier und seine Gesundheitsstörung in Frage kommt.

Mit dem mobilen Bioresonanzgerät Rayonex PS10 steht eine sehr schonende Therapiemöglichkeit zur Verfügung – ganz bequem und stressfrei für Sie und Ihren Hund oder Ihre Katze zu Hause und bei Ihrem Pferd im Stall.

Hinweis: Diese Therapieart ist wissenschaftlich umstritten
und nach lehrmedizinischer Meinung nicht anerkannt.